Achten Sie auf einen geregelten Schlafrhythmus, indem Sie Abends zur selben Zeit zur Ruhe kommen und Morgens immer zu selben Zeit aufstehen.

Statt Fernseher oder Smartphone zu einem Buch greifen, denn Blaulichtstrahlung verhindert den Botenstoff Melatonin, der zum Einschlafen wichtig ist.
Natürliche Materialien und ein gemütliches Kissen für einen besseren Schlaf. Den Wohlfühlfaktor durch eine bequeme Matratze erhöhen und mit einer jahreszeitenkonformen Decke zu schlafen, um nicht zu schwitzen oder zu frieren.
Schlafe in einem kühlem und dunklem Zimmer. Die ideale Zimmertemperatur liegt zum Schlafen bei 16–18 °C. Vor dem Schlafen gehen ist es sinnvoll zu lüften
Der Tag ruhig ausklingen lassen mit Yoga, einem heißen Bad oder einem Spaziergang. Versuchen Sie es auch mal mit Atemübungen oder trinken Sie einen Kräutertee vor dem Schlafen gehen.

Gut geschlafen?

Hier gibt es die 5 Tipps für einen besseren Schlaf